Willkommen auf
    www.a-danielewski.de      Startseite              Galerie             Gästebuch         Impressum        Links
     Startseite

     Meine Vögel


         -   Freddy


         -   Jerrymie

     Regenbogenbrücke


         -   Bobby


         -   Willi


         -   Bubi & Nicki


         -   Sly

     über mich
 

Willi

Willi war ein behinderter Vogel. Er kam aus einen Schwarm Wellensittiche und wurde auf Grund seiner Behinderung ständig gemoppt. Da ich zu dem Zeitpunkt Bubi, einen älteren Wellensittich, dessen Partnerin auch längere Zeit schon tot war (Sly) hatte, habe ich nicht lange überlegt.


Willi und Bubi verstanden sich blendend. Jeder ließ jeden so weit wie es ging in Ruhe, aber sie konnten dennoch sehr liebevoll miteinander umgehen. Sie fraßen zusammen, kraulten und fütterten sich. Aber es ging mehr oder weniger ruhig zu, da es wie gesagt zwei ältere Genossen waren.


Willi war auf Grund seiner Behinderung stark gehandicapt. Er war auf einem Auge blind und sein rechter Flügel hing etwas vom Körper herunter. Er hatte wohl beim Züchter in der Voliere einen Flügel gebrochen, was allerdings zu spät oder gar nicht erkannt wurde. Daher ist wohl sein kranker Flügel fest verwachsen und Willi konnte auch nicht mehr fliegen. Er kam zwar aus dem Käfig raus, stürzte aber ständig ab. Ich konnte ihn mühelos einfangen und wieder zu seinem Bubi setzen.


Nach einer Weile bemerkte ich allerdings immer öfter, dass Willi sich gar nicht mehr orientieren konnte. Er lief überall dagegen, viel um, wirkte sehr unsicher und schlief tagsüber nur, während er nachts wach im Käfig umherflatterte.


Als ich ihn nochmals vom Tierarzt untersuchen ließ, stellte er seine totale Blindheit fest. Ich nahm ihn wieder mit nach Hause und nach einigen Tagen, wo ich mir klar werden musste, dass dies so kein Vogelleben mehr für den Kleinen war, ließ ich ihn erlösen. Es war natürlich sehr schmerzhaft für mich, denn Willi hatte ich sehr lieb gewonnen und selten habe ich so einen wunderschönen farblich gestalteten Vogel gesehen. Er war wunderschön.



 
 
 
                                                                                                        Alle Fotografien und Texte unterliegen dem Copyright von Th-Schultz.de